FRÄULEIN JULIE
VON AUGUST STRINDBERG
THEATER AN DER SIHL ZÜRICH 2007
Inszenierung

  |        

«Ich glaube, mit der Liebe ist es wie mit der Hyazinthe, die im Dunkel Wurzeln schlagen muss, bevor sie eine kräftige Blume hervorbringen kann. Hier bricht sie aus und bildet gleichzeitig Blüte und Samen, weshalb die Pflanze auch so schnell stirbt» (August Strindberg)

REGIE & AUSSTATTUNG Laura Huonker MUSIK Jean-Martin Fierz LICHTKONZEPTION Christoph Kunz DRAMATURGIE Hansjörg Betschart, Stephan Müller MIT Alicia Aumüller, Lisa-Marie Fix, Krunoslav Šebrek PREMIERE 01.02.2007 GRAFIK Vera Huonker FOTO Bernhard Fuchs

using allyou.net