ENDSTATION SEHNSUCHT
VON TENNESSEE WILLIAMS
THEATER DER KÜNSTE ZÜRICH 2008
Diplominszenierung

  |        

«We all live in a house on fire, no fire department to call; no way out, just the upstairs window to look out of while the fire burns the house down with us trapped, locked in it.» (Tennessee Williams)

REGIE & BÜHNE Laura Huonker KOSTÜME Lucy Prchal MUSIK Daniela Oswald (Cello), Moritz Wettstein (Electronica) DRAMATURGIE Hansjörg Betschart, Imanuel Schipper LICHT Markus Brunn MITARBEIT SCHWEIZERISCHES LITERATURINSTITUT Salome Wieland MIT Alicia Aumüller, Kathrin V. Panzer, Elias Arens, Marcel Rodriguez-Silvero PREMIERE 14.02.2008 FOTO Bernhard Fuchs

PRESSESTIMME «Laura Huonker stellt ihre Diplominszenierung ›Endstation Sehnsucht‹ in einen eingezäunten Platz inmitten von Pneus und reduziert das Stück auf die vier HauptakteurInnen. So kommt die offensichtlichste Qualität, die Schauspielführung, am deutlichsten zum Ausdruck.» Thierry Frochaux für P.S., 21.02.2008

using allyou.net