Strassentheater

UA

ROLLING CONSCIENCE. Strassentheater über die Frage: «Was ist das Gewissen?»
Von, mit Rock the Babies & Gäste

Dokumentarisch-fiktionale Stückentwicklung auf der Grundlage von Video-Interviews, Recherchen und Songs.

Wanderbühne

2016, On Tour Zürich, Basel
Eine Produktion von Rock the Babies


»Das ›Rollende Gewissen‹ ist viel mehr als ein Theaterstück - es ist ein soziales Experiment (...)« Anzeiger Bezirk Affoltern


Der Motor der kleinen Wanderbühne ist das Gewissen. »Rolling Conscience«, Rollendes Gewissen, nennt sich das Strassentheater in und um einen alten VW Bus deshalb.

Im Bus ist ein kleines Filmstudio aufgebaut. Darin kann, wer interessiert ist, tagsüber entlang eines Fragenkataloges über die eigene Vorstellung vom Gewissen nachdenken und auf Video zu Protokoll geben. Abends wird zur Show eingeladen - modifiziert mit Auszügen neuer Gewissensinterviews und Tagespolitischem.

Pro Station gastiert der Gewissenbus zwei bis drei Tage, auf Plätzen vor Kirchen und in Innenhöfen von Institutionen. Die dokumentarisch-fiktionale Show und das Filmarchiv des rollenden Zeitzeugen wachsen mit jedem Halt.


»Rolling Conscience« ist eine Produktion von Rock the Babies (RtB) mit Beteiligung von Theater Winkelwiese und Autonome Schule Zürich in Zusammenarbeit mit Ref. Kirche Oerlikon, Institution Werk- und Wohnhaus zur Weid, Citykirche Offener St. Jakob, Tankane Fruchttank Basel mit der freundlichen Unterstützung von Kanton Zürich Fachstelle Kultur. Wir danken Gian Rupf und allen Leuten, die uns von ihrem Gewissen erzählt haben, Fabian Krüger für die erste und zweite Stimme, Christoph Reitweg für das Altgriechische und Hans Huonker für seine Gastfreundschaft während der Probezeit.

Idee, Konzept, Umsetzung, Performance Rock the Babies & Gäste KAMERA, SCHNITT Haquim Khouzam, Annette Carle (Beratung) GRAFIK RtB Foto RtB Weltpremiere 09.09.2016, Autonome Schule Zürich ON TOUR 2016 ZÜRICH, BASEL Ref. Kirche Oerlikon, institution Werk- und Wohnhaus zur Weid, Citykirche offener St. Jakob, Tankane Fruchttank Basel

using allyou.net